Archive für Unternehmen

Bernd Kasper / Pixelio.de

Bernd Kasper / Pixelio.de

Welche Möglichkeiten kleinere und mittelständische Unternehmen zur internen Kommunikation haben, habe ich im ersten Teil erläutert. So waren die Mitarbeiterzeitschrift oder regelmäßige Newsletter zwei Beispiele. Diese Medien können natürlich auch große, weltweit tätige Unternehmen nutzen. Dabei müssen sie allerdings bedenken, dass die Informationen in verschiedenen Sprachen veröffentlicht werden und inhaltlich Bezug nehmen auf die im Erscheinungsland relevanten Themen.

Das Mitarbeiter-TV und Podcasting
Ein weiteres Medium, um intern zu kommunizieren, ist das Mitarbeiter-TV. Weiterlesen…

Advertisements

Foto: Agentur Strothmann GmbH

Foto: Agentur Strothmann GmbH

„Nicht noch ein Text zur richtigen Kommunikation im Unternehmen. Es ist doch schon alles dazu gesagt“, werden jetzt viele denken. Ich halte dem entgegen: Dem ist nicht so. Natürlich wurde viel über interne Kommunikation geschrieben, aber an der Umsetzung hapert es noch in zahlreichen Betrieben. Das gilt insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen, die oftmals keine Hilfe annehmen, weil sie der Meinung sind, dass Kommunikation im kleinen Rahmen auch ohne ein Konzept funktioniert. Aber selbst dort, wo es eigens eingestelltes Kommunikationspersonal gibt,fühlt sich gerade einmal gut die Hälfte der Kommunikationschefs von ihren Vorgesetzten unterstützt. Daher ist es wichtig, dass nicht nur Konzepte erstellt, sondern auch umgesetzt werden. Weiterlesen…

Foto: Alexander Hafemann - http://www.mlenny.com

Foto: Alexander Hafemann – http://www.mlenny.com

9/11 oder Fukushima – weltbewegende Katastrophen sind tragisch und entsetzlich. Gleichwohl gibt es unter PR-Gesichtspunkten aus Katastrophen immer etwas zu lernen. Ist das geschmacklos? Diese Katastrophen sind echte Herausforderungen und erfordern echte Krisen-PR.

Auf einem Kommunikationskongress nannte der Vertreter eines Autoherstellers die Schließung eines Werkes „Krisen-PR“. Dem stimme ich nicht zu, Weiterlesen…

Foto: Shutterstock / Antonio-BanderAS

Foto: Shutterstock / Antonio-BanderAS

„Radio: geht ins Ohr, bleibt im Kopf“. So lautet der Slogan, mit dem die Radio-Stationen hierzulande werben. Die Botschaft dahinter ist klar: Werbung im Radio hilft. Das ist zumindest das Credo, das die Werbeleute den Unternehmen und PR-Agenturen einbläuen wollen. Doch stimmt das auch? Braucht man als erfolgreiches Unternehmen das Radio? Oder sind die Radiostationen gar auf Nachrichten von den Unternehmen angewiesen?
Weiterlesen…