Archive für Public Relations

Die Wikimedia Foundation hat am 16. Juni eine Änderung der Nutzungsbedingung für die Bearbeitung von Artikeln auf Wikipedia veröffentlicht. Werden die Bearbeitungen bezahlt, muss dies von nun an öffentlich gemacht werden. Dies betrifft vor allem Agenturen aus den Bereichen PR, Marketing und Werbung, die Wikipedia Artikel für ihre Kunden anlegen und/oder bearbeiten. Weiterlesen…

Advertisements

Das Jahr 2013 ist bald Geschichte und auch die Agentur Strothmann verabschiedet sich nun in die Ferien – ein guter Zeitpunkt, um noch mal auf die spannenden Kampagnen der Kollegen zurückzublicken. Wir haben hier 5 Kampagnen ausgewählt, die uns ganz besonders begeistert haben. Viel Spaß beim Durchblättern! Wir freuen uns auf ein tolles PR Jahr 2014 und melden uns im Januar wieder zurück.

Batkid rettet die Welt

Am 15. November glich San Francisco einer Filmkulisse. Die „Make a Wish“-Stiftung erfüllte den sehnlichsten Wunsch des an Leukämie erkrankten Miles Scott: für einen Tag durfte er als „Batkid“ Verbrecher im fiktiven „Gotham City“ jagen. Nicht nur die Online-Community fieberte mit, sondern die ganze Stadt San Francisco beteiligte sich an dem Spektakel – von umgebauten Lamborghinis, zu verkleideten Bösewichten, bis hin zur Sonderausgabe des San Francisco Chronicle „Batkid Saves City“ mit Artikeln geschrieben von Charakteren „Clark Kent“ und „Lois Lane“. Die „Make a Wish“- Stiftung verband eine gute Tat mit öffentlichwirksamen Mitteln und landete damit einen Volltreffer. Lesen Sie hierzu mehr auf SPIEGEL Online.

Foto: vetal1983 - Fotolia

Foto: vetal1983 – Fotolia


Wie wichtig Inspiration und Mobilität für das Überleben in der Blogosphäre sind, haben wir im ersten Teil des Beitrags bereits erläutert. Aber neben diesen Aspekten sollte man nicht die Kraft von Teamwork und den Mut zur Individualität unterschätzen! Weiterlesen…

Foto: Agentur Strothmann GmbH

Foto: Agentur Strothmann GmbH

„Nicht noch ein Text zur richtigen Kommunikation im Unternehmen. Es ist doch schon alles dazu gesagt“, werden jetzt viele denken. Ich halte dem entgegen: Dem ist nicht so. Natürlich wurde viel über interne Kommunikation geschrieben, aber an der Umsetzung hapert es noch in zahlreichen Betrieben. Das gilt insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen, die oftmals keine Hilfe annehmen, weil sie der Meinung sind, dass Kommunikation im kleinen Rahmen auch ohne ein Konzept funktioniert. Aber selbst dort, wo es eigens eingestelltes Kommunikationspersonal gibt,fühlt sich gerade einmal gut die Hälfte der Kommunikationschefs von ihren Vorgesetzten unterstützt. Daher ist es wichtig, dass nicht nur Konzepte erstellt, sondern auch umgesetzt werden. Weiterlesen…