„Return to Sender“ – eine Petition für wirksame Petitionen

Wir wollen unsere Lieblingsseifenoper behalten… Wir brauchen einen Hundestrand… Wir können diesen oder jenen Fernsehmoderator nicht leiden… – Für jedes Wehwehchen gibt es eine Onlinepetition. Manchmal haben sie auch Inhalte, die wirklich bewegen oder unterstützenswert sind, doch die nahezu ungebremste Schwemme an Petitionen macht es schwer, den Überblick zu behalten. – Der Aufruf zur Unterstützung für eine gute Sache gerät zu einer gewissen Beliebigkeit. Schade, denn dank der Möglichkeit, viele Menschen auf Missstände aufmerksam zu machen, steigt auch die Chance für Unternehmen, diese zu beheben.

Dieser Tage gibt es ein interessantes Beispiel: Ein 18-jähriger findet sich nicht einfach mit dem großen Plastikmüll-Aufkommen ab, das durch Postwurfsendungen entsteht, sondern ruft auch Andere auf, sich gegen den Versand in Plastikfolie auszusprechen. Die Post reagierte prompt und lud den Studenten zu sich ein, wimmelte ihn jedoch recht kurz angebunden ab, als er die Stimmen persönlich überreichen wollte. Seitdem werfen die Petitionsunterstützer ganz handfest die Einkaufsblättchen nebst Plastikverpackung(smüll) in die Briefkästen der Post: Zurück an den Absender. Die Fotos von den Rücksendungen posten die User bei Twitter.

Nun scheiden sich die Geister: wie hätte die Kommunikation hier gestaltet werden können? In einem interessanten Interview spricht sich der Experte Christian Scherg ganz klar aus: „Inhaltlich ernst nehmen – aber keinen roten Teppich ausrollen”. Den angesprochenen roten Teppich gilt zwar es in diesem Falle noch einmal ganz genau zu benennen, da dem Umweltschützer ja anscheinend noch nicht einmal ein Glas Wasser angeboten wurde. Aber statt großem Empfang einfach weitestgehend ignorieren? Wenn man sich entschließt, einen solchen Fall anzugehen, dann muss auch die Folgekommunikation transparent erfolgen und die Gesprächspartner ernst genommen werden. Ein halbherziges Gespräch und das anschließende Vertrösten bzw. Aussitzen der Thematik kann nicht gutgehen.

Advertisements

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s